Projekt Beschreibung

Im viertägigen Sommerferien-Workshop, 30.06. – 03.07.2020, haben Mädchen und Jungen von 10 – 14 Jahren zusammen mit der bildenden Künstlerin Claudia Reich und Museumspädagogin Kristina Wotschel unterschiedliche Drucktechniken und Mixed Media erprobt. Anlass bot die Ausstellung „Irmel Droese. Felix Droese – Die Fruchtbarkeit der Polarität“. Hiervon angeregt stellten sich die Teilnehmenden die Frage, wie die Welt aussehen soll. Soll in meiner Welt die Schule existieren oder kann ich jeden Tag das Machen worauf ich Lust habe? Sollen Menschen oder vielleicht nur Tiere auf meinem Planeten leben? Was passiert mit Pflanzen? Die Auseinandersetzung mit den Themen Natur und Nachhaltig kristallisierten sich während des Projekts als zunehmend wichtig für die Kinder heraus und wurden zum zentralen Punkt der künstlerischen Arbeiten. Sie experimentierten mit den verschiedensten Techniken und arbeiteten dazu plastisch. Es entstanden großformatige, bedruckte Fahnen und phantasievolle Wohnungen, farbenreiche Baumhäuser, Räume für Tiere und vieles mehr.

Die Ergebnisse wurden vom 05.08. – 11.08.2020 im Obergeschoss des Museum Ratingen präsentiert.

Fotos: Museum Ratingen & Daniel Oberbanscheidt