Der „Youth Day“ am 3. Juli 2019 war der offizielle Startschuss für das Jugendkulturjahr 2020. Jugendzentren und Kultureinrichtungen hatten dazu gemeinsam mit Jugendlichen schon erste Ideen entwickelt, die im Foyer der Stadthalle an bunten Infoständen vorgestellt wurden. Sie reichten von vielfältigen Kunstprojekten der drei Ratinger Museen über Leseshows und Theateraufführungen der Stadtbibliothek bis hin zu Filmprojekten, DJ-Workshops, Manga-Kursen und Graffiti-Aktionen in den Jugendzentren.

An den Infoständen informierten sich die jungen Besucher über die Projekte und trugen sich bereits in die Teilnehmerlisten für das kommende Jahr ein. Gleichzeitig hatten sie aber auch eigene Ideen mitgebracht, die sie vor Ort beispielsweise mit den Vertretern des Jugendrates absprechen oder aber an einer Ideenwand hinterlassen konnten. Darüber hinaus luden verschiedene Aktionen zum Mitmachen ein: So malten sie unter fachkundiger Anleitung japanische Mangas, stellten ihr eigenes Lippenbalsam her, druckten kleine Kunstwerke auf Styroporplatten und schauten dem DJ über die Schulter, um einen ersten Einblick in dessen Techniken zu bekommen. Auf einer kleinen Bühne sorgten Aylin Celik vom Zakk Düsseldorf mit ihren Songs sowie drei junge Rapper, die derzeit im Jugendzentrum Lux eigene Songs einstudieren, für musikalische Höhepunkte.

Aus Gründen des Datenschutzes musst du zustimmen, dass das Video von YouTube geladen wird. Mehr Infos unter DATENSCHUTZ
Video laden